Startseite
Restaurant
Speisekarte
Weinkarte
 Bildergalerie
Kontakt
Presse
Ihr Weg zu uns
Gästebuch
Joachim Römer IHKPlus März 2014

Viele ungewohnte Zubereitungen
Dort kommt eine bemerkenswerte Küche auf den Tisch - Klassiker aus Sardinien wie al dente gekochte Spaghetti in schwarze Sause oder "alla Bottarga"...perlenförmigen Nudeln namens "fregula" mit Venusmuscheln oder "pane frattau" mit salsiccia Sause und Spiegelei. Hinzu kommen eigene Kreationen wie butterzarte Jacobsmuscheln auf Kürbiscreme und Zucchini...hinreißendes LammKarree mit selbs gezogenem Fond. Zum Nachtisch dann "Seadas"...oder (ganz untypisch) "Bratapfel-Semifreddo mit Schokoladensause". Eine originelle Küche mit Herz, weitab vom Einerlei italienischer Restaurants, grundeherlich und schmackhaft trotz der vielen ungewohnten Zubereitungen.

ESSEN & TRINKEN Ausgabe 2/2012:

...Nirgendwo sonst in Köln wird eine so authentische süditalienische Küche serviert: geradeaus, ehrlich und frisch. Die Besitzer stammen aus Sardinien, und so findet der Gast immer Spezialitäten dieser Insel auf der Schiefertafel. Spaghetti alla bottarga ist so eine Kostlichkeit, fein abgeschmeckt, oder die Tagliatelle mit Milchlammragout, das so verführerisch nach Kräutern duftet. Unbedingt probieren: die sardischen Spezialitäten - alle sind einmalig gut.


Yelp Nutzer schreiben:

-...Hauchdünn geschnittenes rosa gebratenes Schweinefilet mit Pilz-Trüffelsoße war wirklich eine kulinarische Offenbarung....auch die geschmorten Ochsenbäckchen in einer  feinen dunkeln Soße. Überhaupt Soße! DAS kann der Koch da so gut....

-Super - leckere Penne all'arrabbiata und das Kaninchen gefüllt mit Gemüse war  sensationell !...

-Leckere, hausgemachte, typisch sardische Küche.
Kleine, aber feine Karte von der man alles mal probieren sollte.
Im Restaurant selber ist nicht viel Platz. Aber auch hier Gleiches wie bei der Karte : klein aber fein.
Freundliche Bedienung, die einem die Speisen gut erklärt, wenn man mal nicht weiß, was dahinter steckt.
Ein echter Geheimtipp !


DER GOTE:

...bemerkenswert ist die Qualität des Essens zu sehr günstigen Preisen. Franco Bernardini, ein gebürtiger Sarde, kocht hier mit seiner Frau Spezialitäten seiner Haimat und andere italienische Gerichte auf eigene Art, für die immer gute und absolut frische  Grundprodukte verwendet werden. Das ist gekonnt zubereitete italienische Hausmannskost, wie man sie so in Köln nur sehr selten bekommt - nicht zum Sinnieren, sondern zum Schwelgen.